Nähanleitung Kleid Fleur

Nähanleitung Kleid Fleur

→ Zum Schnittmuster “Fleur”

Level : anspruchsvoll - für Profis

Länge hintere Mitte  115cm- 118cm

 

Benötigtes Material:

Wir empfehlen dir fließende Stoff wie Viskose mit Elastan
Oder leichte Jerseystoffe einen Jerseystoff mit Elasthan.  
 

Größen 34-42

Größen 44-50

Oberstoff

Oberstoff

2,10 m

2,60 m

140 cm breit

Größen 34-50

Einlage

Formband  

0,40 m

0,80 m

 90 cm breit

 

Größen 34-50 Nahtreißer 1 Stück 30 cm lang

 

Fleur wurde in dieser Anleitung aus einem dünnen Baumwollsatin genäht.

Zuschnitt:

Nahtzugaben sind inklusive - 1cm breit oder laut Markierungsknipsen!

Schneide die Schnittteile aus deinem Oberstoff und aus Einlage zu. Lege den Stoff mit der rechten Stoffseite nach oben. Lege die Webkanten parallel zur Mitte, damit du Rückenteil, Kragensteg, Unter- und Oberkragen im Bruch auflegen kannst. Die Schnittteile sollten alle mit der Schrift nach oben aufliegen. Richte den Fadenlauf-Pfeil stets bei allen Teilen in die gleiche Richtung aus und parallel zur Webkante des Stoffes. Übertrage alle Knipse aus dem Schnittmuster durch einen 3mm langen Einschnitt mit der Schere oder mit Kreide und markiere die Enden der Abnäher. Knipse die Nahtzugabe im Stoffbruch, weil dies immer eine Mitte ist. Markierungen definieren Positionen von Abnäherenden, Taschenpositionen, u.v.m. Übertrage diese entweder mit Kreide oder Stecknadeln. Alle Oberstoffteile, die komplett mit Einlage beklebt werden, schneidest du am besten erst grob zu. Nachdem du die Einlage fixierst hast, schneide sie exakt aus. Hier gibt es auch ein Video über kleben und fixieren von Schnittteilen. 

Du benötigst aus Stoff:

  • 1x Vorderteil im Bruch
  • 2x vorderes Seitenteil gegengleich
  • 2x hinteres Seitenteil gegengleich
  • 2x Rückenteill gegengleich
  • 2x Ärmel gegengleich
  • 1x Rockvorderteil im Bruch
  • 1x Rockrückenteil im Bruch

außerdem mit Einlage:

  • 1x vorderer Halslochbeleg im Bruch
  • 1x hinterer Halslochbeleg im Bruch

Nähanleitung:

Nahtzugaben sind inklusive - 1cm breit oder laut Markierung!

Für das Nähen dieses Kleides benötigst du eine Nähmaschine und eine Overlock-Nähmaschine, alternativ dazu den Zickzack-Stich deiner Nähmaschine zum Versäubern der Schnittkanten.

Die bunten Linien auf den Bildern zeigen dir zusätzlich zur Beschreibung, an welchen Stellen eine Naht zu nähen oder etwas zu kleben ist.
Achte beim Nähen auf die im Schnitt enthaltene Nahtzugabe. Nicht extra gekennzeichnete Nahtzugaben sind 1cm breit!
Viel Spaß beim Nähen!

Du fängst mit dem Vorderteil an.

näh das vordere Seitenteil rechts auf rechts an das Vorderteil, versäubere die Nahtzugaben zusammen und bügele sie zur vorderen Mitte.

Jetzt versäuberst du die untere Kante des vorderen Halslochbelegs und nähst ihn dann rechts auf rechts an den vorderen Auschnitt. Die Nahtzugabe schneidest du im kurvigen Bereich ein, damit sich die Rundung gut legt.

Anschließend steppst du die Nahtzugabe kantig auf dem Beleg nieder. 

 

Mit dem Rückteil verfährst du ganz genauso, nur dass du zuerst noch die hintere Mitte schließen musst. Auch hier versäuberst du die Nahtzugabe zusammen und bügelst sie zu einer Seite, egal welche. Die Teilungsnähte bügelst du zur hinteren Mitte.

Nun kannst du den vorderen Rockteil an das Vorderteil nähen und den hinteren Rockteil ans Rückteil. Die Nahtzugabe wird zusammen versäubert und nach oben gebügelt

Bevor du gleich die Seitennaht schließt, werden die Säume vorbereitet. Am hinteren Rockteil schlägst du 2x 1cm ein und steppst es ab, am vorderen Rockteil bügelst du nur 2x 1cm um, noch nicht steppen!

In der linken Seitennaht wird die Nahtzugabe am Vorder- und Rückteil im Bereich des Reißverschluss einzeln versäubert.

Jetzt wird die Seitennaht geschlossen. Du legst das Rückteil rechts auf rechts auf das Vorderteil, steckst es zusammen und schneidest die "Ecken" (Pro Seite 3 Stück) in der Seitennaht schon einmal ein Stück ein (Nur die Nahtzugabe).

Achte darauf, dass du in der linken Seitennaht die Öffnung für den Reißverschluss lässt. Anschließend versäuberst du die Nahtzugabe zusammen und bügelst sie nach vorne.

Der Saum wird jetzt fertig gestellt. Damit er sauber wird, schlag die Nahtzugabe von dem Rückteilsaum schräg ein, dann steppst du den Vorderteilsaum ab. 

Jetzt muss du den passenden Nahtreißer-Steppfuß an deine Maschine anbringen. Es gibt mehrere Varianten für ein Reißverschlussfüßchen. Dieser ist eine davon. Hier findest du noch mehr Infos zu Nahtreißverschlüssen.

Anschließend wird der Nahtreißer auf Vorder- und Rückenteil in die Seitennaht bis zur Markierung eingesetzt. 

Die Nahteißerenden sicherst du mit ein paar Stichen auf der Nahtzugabe.

Als nächstes schließt du die Schulternaht rechts auf rechts inklusive Beleg, die Nahtzugabe wird zusammen versäubert und nach vorne gebügelt

Den Halslochbeleg fixierst du in der Schulternaht, indem du im Schatten der Schulternaht durchsteppst. Das Gleiche machst du in der hinteren Mitte.

Abschließend fertigst du den Ärmel. Schließe die Ärmelnaht rechts auf rechts und versäubere die Nahtzugaben zusammen. Diese werden nach vorne gebügelt.

Der Ärmelsaum wird 2x 1cm eingeschlagen und abgesteppt.

Endspurt!

Die Ärmel können in die jeweiligen Armlöcher rechts auf rechts eingenäht werden. Achte auf die Knipse.

Die Nahtzugabe wird zusammen versäubert und in den Ärmel gebügelt

Fertig ist deine FLEUR

Wenn du mal nicht weiterweißt, oder falls du Fragen hast, melde dich gern per E-mail unter info@schnittmuster-berlin.de. Wir antworten dir so schnell wie möglich. 

Hab ganz viel Freude mit deinem neuen Designerstück! 

Herzlichst, dein Schnittmuster-Berlin Team. 

Zurück zum Blog